Lärmessungen

Starkes Interesse an Lärmmessungen des MC

Vier Städte im Sauerland, der Kreis und die Polizei hatten vor einiger Zeit die Ordnungspartnerschaft "Motorradlärm" ins Leben gerufen und verstärkte Kontrollen sowie saftige Bußgelder bei Fehlverhalten von Motorradfahrern angekündigt. „Jeder dritte Biker ist zu laut unterwegs, hat geschraubt, lautes Zubehör gekauft oder sich für Ingenieurstechnik entschieden, die die Lärmzulassung umgeht, das sei ein unhaltbarer Zustand für die Naherholungsgebiete“, so der Arbeitskreis Motorradlärm im BUND. Der Motorradclub Schmallenberg e.V. wollte es genau wissen und hat freiwillige Geräuschpegelmessungen für Motorradbesitzer angeboten. Kostenlos geprüft wurden über hundert Motorräder aller Kategorien nach EG – Richtlinien auf einem eigens dafür aufgebautem Standgeräuschmessplatz. „Über die Messergebnisse waren wir doch sehr überrascht,“ so Thomas Schäfer, Pressesprecher des Clubs, „wir können absolut nicht bestätigen, dass Motorräder größtenteils zu laut unterwegs sind, im Gegenteil, von über hundert gemessenen Motorrädern waren lediglich zwei deutlich zu laut, ein Auspuff offensichtlich manipuliert und ein Motorrad im Grenzbereich. Viele Fahrer von Zubehöranlagen haben ihre Motorräder bewusst prüfen lassen, um sicher zu sein, mit ihrer Auspuffanlage nicht gegen die Straßenverkehrsordnung zu verstoßen. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass die große Mehrheit der Biker im HSK verantwortungsvoll mit diesem Thema umgeht und Rücksicht nimmt, wir halten die Schlagzeilen, mit denen Politik und Behörden gegenwärtig Stimmung gegen Motorradfahrer machen, für nicht angemessen.“

Ähnliche Beobachtungen wurden auch Anderorts gemacht, siehe hier..